Sie sind hier: Beratung/Beratungsgrundsätze

Beratungsgrundsätze

Im Beratungsprozess sind uns folgende Grundsätze sehr wichtig:

Selbstbestimmung/ Wertschätzung/ Transparenz

Wir begegnen Ihnen mit großer Wertschätzung und größtmöglicher Transparenz im Beratungsprozess. Wir erklären und begr¨nden Ihnen jeden Vorschlag und jede Intervention, so dass nichts ohne Ihr Wissen und Ihr Einverständnis geschieht. Sie entscheiden welche Schritte Sie zu welchem Zeitpunkt gehen wollen, mit uns gemeinsam oder alleine.
(Opfer von Gewalt haben erfahren, dass ihre Grenzen verletzt wurden, teilweise vehement und mehrfach.)

Ressourcenorientierung

Wir stellen ihre persönlichen Stärken in den Mittelpunkt der Beratung. Erfahrungen von Gewalt erschüttern häufig das Vertrauen in die eigenen Stärken und Fähigkeiten. Es gilt, wieder Zugang zu diesen zu finden und die eigenen Ressourcen wieder zu aktivieren.

Vertraulichkeit

Anrufe und persönliche Kontakte werden vertraulich behandelt, können auf Wunsch anonym erfolgen und unterliegen der Schweigepflicht.

Parteilichkeit

Wir stehen parteilich auf Ihrer Seite. Ihre Wahrnehmung der Situation, Ihr Erleben und Ihre Sichtweise sind die Basis jeder Beratung bei uns. (Opfer von Gewalt sind häufig damit konfrontiert, dass ihrem Erleben mit Misstrauen begegnet wird. Meist müssen sie beweisen, was ihnen widerfahren ist.)